Digital go

CicloSport, Einblick in die digitale Welt eines Velofachhändlers

Digital go: Ciclo Sport

An der ersten Stelle der digitalen Entwicklung steht das Verstehen. Das Verstehen von eigenen Systemen, Zielgruppen, Kanälen – und davon, wie das eigene Produkt digital funktionieren kann. Vor dieser Challenge steht auch der Schweizer Velofachhändler CicloSport: der Schritt zur Nutzung digitaler Kanäle ist für sie essenziell, jedoch für das eigene Unternehmen noch nicht greifbar. Marco Kohler und Oliver Kuhn haben sich deshalb in den Sattel geschwungen und den Weg nach Mollis mit dem Velo auf sich genommen, um mit CicloSport direkt weiterzufahren durch die Chancen und Potenziale der Digitalisierung.


Geschrieben am 24.10.2021 von ,

Empathie für den Kunden

Wenn Digital go mit dem Bike – ohne Motor, versteht sich – für einen Kunden von Zürich bis nach Mollis fahren, dann muss das ein sehr spezieller Kunde sein. Könnte man meinen. Vielleicht ist es aber auch einfach eine willkommene Gelegenheit, etwas frische Luft mit dem Approach von Digital go zu verbinden, ihre Kunden und deren Produkte bis ins Detail zu verstehen, um die bestmögliche unternehmerische Unterstützung bieten zu können. «Wir haben den Weg zu CicloSport nach Mollis nur zu gerne mit dem Rennrad gemacht, denn gerade diese emotionalen Themen auf digitalem Weg zu positionieren erfordert ein grosses Verständnis für die Sache an sich.», meint Digital go-Mitgründer Marco Kohler.

Das grosse Ganze als Basis für die digitale Entwicklung

Emotionale Produkte und Erlebnisse digital vermitteln, das ist ein Thema, welches bereits mit dem Beitrag zu den Häusermann Autogaragen den Weg auf den go How Blog gefunden hatte. Nebst dem Storytelling, welches bei der Häusermann Automobile AG im Fokus steht, setzt man bei CicloSport jedoch noch einen Schritt weiter vorne an: bevor Massnahmen und erste Schritte zu allfälligen Content Produktionen in die Wege geleitet werden können, sollten die eigenen Potenziale gefunden, Kanäle identifiziert und Systeme verstanden werden.

Der Digital go Workshop verbindet Branchenwissen und digitale Potenziale

Um dieses Verständnis aufzubauen ist der Digital go Workshop der ideale erste Schritt. Im Rahmen dieser Workshops besucht das Digital go-Team ihre Kunden am Ort des Geschehens – am Kundenstandort werden gemeinsam mit dem jeweiligen Unternehmen die Geschäftsinternen Systeme analysiert und in eine geeignete Struktur gebracht, um digital darauf aufzubauen. Die Mitarbeiter des Unternehmens eignen sich im Rahmen der gemeinsamen Workshops digitales Knowhow an und werden damit befähigt, dieses auf das eigene Branchenwissen anzuwenden. Die Stärken der digitalen Seite, welche Digital go in den interaktiven Workshop mitbringt, werden mit den bereits bekannten Potenzialen der Branche vereint. So entsteht die Basis für eine nachhaltige, erfolgreiche und effiziente digitale Entwicklung. Immer an Bord mit dabei: das Team hinter Digital go. Erst selbst im Sattel, später noch im Begleitfahrzeug, um den Kunden zur Seite zu stehen, falls auf dem Weg durch die digitale Welt doch noch einmal Hilfe benötigt wird.