Digital go

Sprechen Sie Digi-Telling?

Neuer Workshop verbindet Digitalisierung mit packendem Storytelling! Wer sich auf dem digitalen Markt behaupten will, muss relevante Geschichten erzählen und die richtige Zielgruppe erreichen. Gemeinsam mit Ferris Bühler Communications präsentiert Digital go einen einzigartigen Workshop, der Storytelling mit der digitalen Welt zu etwas völlig Neuem verschmilzt: Digi-Telling. Unternehmen lernen, über welche Kanäle sie ihre Zielgruppe mit welcher Story am besten erreichen, und das alles messbar. Ein Workshop von der Idee bis zur Umsetzung.

Jetzt mehr erfahren  

Mittendrin statt nur dabei

Warum Digital go bei Unternehmen mit am Arbeitsplatz sitzt

Grau ist alle Theorie. Es heisst, um etwas zu verstehen, muss man es sehen. Das gilt auch für die Arbeitswelt. Wer ein Geschäftsmodell und die damit verbundenen Prozesse sowie Abläufe im Detail verstehen und optimieren will, muss regelmässig vor Ort im Unternehmen sein. Deshalb arbeitet Digital go bei den Kunden vor Ort am Arbeitsplatz mit, um die Digitalisierung quasi «live» zu unterstützen. Die Vorteile: Mehr Transparenz für beide Seiten und ein besseres Gespür füreinander.


Geschrieben am 04.11.2022 von Erik Roedenbeck, Digital Marketing Executive

Das Modell hat sich bereits bewährt und wird von den Kunden dankbar angenommen, weiss auch Marco Kohler, Mitbegründer von Digital go: «Wir sehen nicht nur den Brand, sondern auch die Menschen dahinter – beide bilden die DNA des Unternehmens und an dieser richten wir unser Schaffen aus. Das heisst wir setzen nicht einfach Lösungen für uns um, sondern probieren aktiv zusammen mit unseren Kunden digitale Möglichkeiten aus. So können wir den Bedarf des Kunden viel besser spüren und effektiver zum Ziel kommen. Der Kunde muss uns nicht mit jeder Einzelheit beauftragen, da wir selbstständig arbeiten und Initiative zeigen.»

Beispiele gefällig? Digital go ist jeweils einmal die Woche beim Schweizer Craft Bier Chopfab Doppelleu Boxer vor Ort, um zusammen mit dem Unternehmen digitale Technologien auf das Geschäftsmodell abzustimmen. Auch beim Autovermieter Hertz, bei der Eventorganisation TIT-PIT und bei ifolor, dem Spezialisten für Fotobücher und Fotoprodukte, sitzt die junge Zürcher Firma regelmässig mit am Arbeitsplatz. Das schafft Vertrauen und bietet einen Mehrwert für beide Seiten.

Ein Modell mit Zukunft

Das gemeinsame Arbeiten unter einem Dach will Digital go auch in Zukunft weiter ausbauen, um die Kundenbedürfnisse noch genauer zu verstehen. Das Interesse ist gross, so Marco Kohler: «Unser Modell hat sich mittlerweile bei unseren Kunden herumgesprochen und wir erhalten viel Zustimmung und positives Feedback. Deshalb werden wir unsere Arbeitsweise noch intensivieren.»

Haben Sie Interesse, auch Ihr Unternehmen auf den digitalen Weg zu bringen und von vielen Vorteilen zu profitieren? Dann kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch.